Beck banner

C.H. Beck Stellenmarkt

Der Stellenmarkt für Juristen und Kanzleiberufe

C.H. Beck Stellenmarkt für Juristen

Wie der traditionsreiche Beck Verlag mit der neuen Jobbörse seine Online-First Strategie umsetzt

Der 1763 gegründete Verlag C.H.Beck zählt mit seinen über 500 Mitarbeitern zu den größten und traditionsreichsten Buch- und Zeitschriftenverlagen in Deutschland. Durch den Relaunch des beck-stellenmarkt.de auf Basis von JOBIQO wurde ein wichtiger Schritt in der Verbesserung der digitalen Services und daraus resultierenden Einnahmequellen erzielt. Das Team von JOBIQO hat sich dabei als verlässlicher und innovativer Umsetzungspartner erwiesen.

 

Unternehmen und Bewerbern fällt zunächst sofort das neue „Look and feel“ auf www.beck-stellenmarkt.de auf, das durch sein modernes, übersichtliches Design bereits optimal auf Desktop- und Mobilgeräte zugeschnitten ist. Eine geographische Umkreissuche und die Direktbewerberfunktion vereinfachen die Such- und Bewerbungsmöglichkeiten. Lebensläufe können effizient und kostenfrei im Stellenmarkt hinterlegt werden. Gemischt mit den redaktionellen Beiträgen zu den Themen Karriere, Arbeitsmarkt und Ausbildung wurde der Stellenmarkt perfekt mit inhaltlichem Mehrwert kombiniert.

 

Möglichkeiten der Digitalisierung in einem Nischen-Fachbereich nutzen

Nachwuchskräfte, egal ob Berufseinsteiger oder Führungskräfte, nutzen primär Online-Stellenmärkte bei der Suche nach Jobs. Das hat das Verhalten von Unternehmen bei der Wahl des Kanals zur Schaltung von Stellenanzeigen massiv beeinflusst. Der Verlag C.H.Beck adressiert diesen langjährigen Trend in seinem Nischenmarkt mit innovativen Online-Services und kann dadurch gleichzeitig die Print-Anzeigen stärken, da die Angebote smart miteinander gekoppelt sind.

 

Der Beck Verlag will mit innovativen Funktionalitäten im Online-Stellenmarkt die Marktführerschaft in der Juristen-Domäne ausbauen und gleichzeitig Möglichkeiten für weitere Zielgruppen (Notariatskräfte, Assistenten etc.) schaffen. Der neue Service soll zudem eine flexible Basis für die Umsetzung weiterer Features sein, um bereits in diesem Jahr weitere Innovationen zu integrieren.

 

Die Integration in die bestehende IT-Systemlandschaft, eine Verbesserung der Schnittstelle zwischen Online- und Printsystemen, die Verbesserung der Self-Service Möglichkeiten von Redaktionsmitarbeitern sowie die Integration des internen Werbesystems, soll Wartungskosten senken und neue Einnahmequellen schneller realisierbar machen. Ein suchmaschinenoptimierter Auftritt (SEO) verbessert zudem die Reichweite des Stellenmarkts.

Interessiert an unserer Job Board Technologie?